Google stellt seine AdWords Roadmap für den Rest des Jahres 2017 vor – die kommenden Features für euch im Schnelldurchlauf.

Besseres Targeting, noch intuitiver – das bringt die AdWords Roadmap

Ende Mai hat Google auf der “Google Marketing Next” seine zukünftigen Features für AdWords, Analytics und DoubleClick vorgestellt und dabei insbesondere eines deutlich gemacht: Die Zukunft der Werbung bei Google wird noch intelligenter und basiert auf Machine Learning statt auf manuellen Einstellungen.

In diesem Artikel zeigen wir die kommenden Features der Google AdWords Roadmap auf, die teils völlig neue Targeting-Möglichkeiten mit sich bringen und es Marketern so erlauben, potenzielle Kunden noch besser zu erreichen.

Features im Überblick: In-Market Audiences und Life Event Targeting

Mit den neuen In-Market Audiences verspricht Google, das Marketer zukünftig ihre Nutzer genau dann erreichen, wenn diese auch tatsächlich gewillt sind, ein Produkt zu kaufen und nicht nur im Umfeld eines Produkts zu recherchieren. Ein Video auf thinkwithgoogle.com deutet dabei darauf hin, dass wesentlich für das Schalten einer Ad dann nicht mehr die Eingabe eines Keywords in der Google-Suche ist, sondern das Besuchen etwa von Seiten, die über entsprechende Produkte berichten beziehungsweise diese testen oder vergleichen. Google spricht in diesem Kontext von bis zu 10 Prozent höheren Conversion Rates, wobei Marketer sich hier wahrscheinlich entsprechend auf höhere Klickpreise einstellen dürfen, wie Frederick Vallaeys auf Marketing Land meint.

Diesen Artikel auf OnlineMarketing.de zu Ende lesen