Eine Frage, so alt wie das E-Mail Marketing: Gibt es den optimalen Versandzeitpunkt für einen Newsletter? Und wenn ja: Wann ist er? Die Daten verraten es.

Schon die ersten E-Mail-Marketer hatten einen Traum: den Traum vom perfekten Versandzeitpunkt. Die Idee dahinter ist ganz einfach: Am besten empfängt ein Kunde den Newsletter genau dann, wenn seine Kaufbereitschaft am höchsten ist. Er öffnet, er klickt, er kauft – in einem Rutsch.

Die Prämissen für diesen Traum lauten so: Wählt man den falschen Versandzeitpunkt, passiert nicht viel oder es entsteht sogar Schaden. Versendet man aber zur richtigen Zeit, kann das zur erheblichen Steigerung der Conversion führen. Das Problem an der Sache ist nur: Wie findet man den richtigen Versandzeitpunkt für E-Mails?

Für die Antwort habe ich mich tief in die Daten unserer Kunden gegraben. Als Basis für die Analyse habe ich die Daten von über 100 Versendern aus den Branchen Versandhandel, Autovermietung, Travel, Versicherungen, Lieferservices, Rebuyer, Handwerkerdienste und Wetten aus den letzten fünf Jahren zusammengestellt und darin nach Mustern und Zusammenhängen geforscht. Begonnen habe ich damit, die Faktoren zu bestimmen, die Einfluss auf den optimalen Versandzeitpunkt haben:

Diesen Artikel auf OnlineMarketing.de zu Ende lesen