Facebook trackt solch detaillierte Angaben zu seinen Nutzern, dass es fast unheimlich wirkt. Aber ist das bei den Ads, die dir gezeigt werden, eine Überraschung?

„Ach wie gut, dass niemand weiß …“ Für Facebook tatsächlich ein Märchen, denn der Social Media Riese weiß tatsächlich ganz genau über dich Bescheid. Beängstigend detaillierte Angaben zu deiner Person machen dich und alle anderen User zu spezifischen Werbeobjekten. Wir zeigen, wo du die Details über dich einsehen kannst.

Das genaue Facebook „Profil“ – mehr als Rahmendaten

Die Zeit, die User auf Facebook und mit seinen Tochterplattformen und -diensten wie Instagram, Whatsapp und Co. verbringen, ist schon jetzt enorm. Und bei den stetigen neuen Features und Funktionen bei Facebook dürfte sich diese Verweildauer noch weiter erhöhen. Während du also etwa Videos im Newsfeed betrachtest und per Messenger deinen Freunden schreibst, vielleicht nebenbei noch auf eine Ad klickst, die dich anspricht, sammelt Facebook unablässig mehr Daten über dich. Damit du in ein engeres Werbezielgruppenprofil passt und damit Advertiser Facebook nutzen, um ihre Ads gezielt an den Mann (und die Frau) zu bringen.

Und diese Informationen über dich sind detaillierter, als du womöglich annimmst. Dein Name und Geburtsdatum usw. sind oberflächlich. Doch Facebook kennt auch technische Details und einiges mehr. Das kann dann so aussehen, wie beim Autor Bryan Clark von The Next Web (dessen Beispiel ich übernehme, weil es umfangreicher als mein eigenes darstellt, wie detailliert Facebook trackt).

Diesen Artikel auf OnlineMarketing.de zu Ende lesen