Content Marketing braucht kundenorientierte Abstimmung. Eine Content Marketing Matrix kann dir zeigen, welche Optionen für deinen Erfolg optimal sind und warum.

Content Marketing ist stets an eine Zielgruppe gebunden und kreiert relevante Inhalte auf Basis von Zeichen – Wörter, Grafiken, Bewegtbild usw. Um abzusichern, welche Zeichen und welche Formate des Content Marketing du für deine potentiellen Kunden nutzen solltest, kann eine Content Marketing Matrix aufschlussreich und vor allem erfolgsfördernd sein.

Content Marketing Matrix: Wofür brauche ich die?

Eine Matrix bildet ein geordnetes Schema. Und ein solches kann bei der Content Kreation hilfreich sein, wenn die Möglichkeiten ausufernd, die Ziele womöglich nicht ganz klar abgesteckt sind. Denn mit einer Content Marketing Matrix kannst du die Optionen, die du hast, kategorisch einordnen. Etwa, indem du die Content Formate vor dem Hintergrund von Kaufintention und Entscheidungsfreudigkeit potentieller und tatsächlicher Kunden analysierst.

Dabei hilft die Matrix dann, wenn sie Inhaltskategorien konkreten Zielen zuordnet. Ein aussagekräftiges Beispiel liefert Smart Insights in Kooperation mit First10.

Diesen Artikel auf OnlineMarketing.de zu Ende lesen